KMU-Special: Pensionskasse, Versicherungen & Nachfolge

Newsletter vom 16. Dezember 2019

Erfahren Sie, wie Sie als Unternehmer oder PK-Verantwortlicher die Berufliche Vorsorge, Ihre Personen- und Betriebsversicherungen und Geldanlagen optimieren können.

Unfall und Krankentaggeld: KMU sollten besser hinschauen

Arbeitgeber wünschen sich für ihre Angestellten den besten Versicherungsschutz zum besten Preis. Die wenigsten wissen jedoch, wie sie dieses Ziel erreichen.

Viele KMU-Inhaber sind sich nicht bewusst, dass sich die Deckungen der Krankentaggeld- und der Unfall-Zusatzversicherung je nach Anbieter stark unterscheiden. Darum hat das VZ die Prämien und Leistungen von rund 20 Anbietern analysiert. Die Auswertung zeigt, dass es grosse Unterschiede bei den Kosten gibt, die Versicherer in unterschiedlichen Situationen übernehmen.

Krankentaggeld: Bei den Krankentaggeldern geht es grundsätzlich um die Lohnfortzahlung, wenn Angestellte wegen einer Krankheit länger ausfallen. Entscheidend ist, wie lange der Lohn ausbezahlt wird.

Die VZ-Studie zeigt: Bei einigen Versicherern gilt es nicht als neuer Leistungsfall, wenn Angestellte nach einer Arbeitsunfähigkeit wieder arbeiten und dann erneut ausfallen. Sie rechnen die bereits bezahlten Leistungen an die neue Arbeitsunfähigkeit an – das ist ein grosser Nachteil für die Betroffenen.

Mehrere Versicherer schneiden hier schlecht ab. Wer die besten Noten erhalten hat, sehen Sie in der Tabelle:

VZ-Rating: Versicherungsleistungen im Vergleich
Bewertung der Standard-Pakete der Versicherer (gemäss den allgemeinen Vertragsbedingungen)
VZ-Rating: Versicherungsleistungen im Vergleich

Unfall-Zusatz: Unterschiede gibt es auch bei der Unfall-Zusatzversicherung. Heikel sind zum Beispiel die Spätfolgen früherer Unfälle, die entweder nicht versichert waren oder für die der damalige Versicherer nicht mehr zuständig ist. In solchen Fällen gibt es grosse Unterschiede bei den Kosten, die übernommen werden.

Tipp: Vergleichen Sie nicht nur die Höhe der Prämien. Studieren Sie auch die Leistungen in den allgemeinen Vertragsbedingungen sorgfältig – und zwar, bevor Sie den Versicherungsvertrag unterschreiben. Sind die Leistungen ungenügend, können Sie dann immer noch bessere Deckungen aushandeln.

Sie möchten mehr erfahren? Bestellen Sie die neue VZ-Studie jetzt kostenfrei. Oder sprechen Sie mit einem Spezialisten: Vereinbaren Sie einen Termin im VZ in Ihrer Nähe.

Diese Seite teilen