Steuern sparen dank unabhängiger Beratung

Die steuerliche Belastung ist ein wichtiges Kriterium für alle Finanz- und Anlageentscheide. Darum sollte die Steueroptimierung Teil eines umfassenden Finanzplans sein, der alle Einkommens-, Vermögens-, Versicherungs- und Vorsorgefragen klärt. Beim VZ vereinen wir das Wissen von Steuer- und Anlageberatern, von Treuhändern, Versicherungs- und Immobilienspezialisten. Unsere Experten beraten Sie unabhängig und zeigen Ihnen, welche Einsparungen bei den Steuern möglich sind.

Die wichtigsten Fragen zur Steueroptimierung

Pensionierung

Soll ich mein Pensionskassen-Guthaben als Rente oder Kapital beziehen?

Möchten Sie Ihr Pensionskassenguthaben als lebenslange Rente beziehen? Oder ist ein Kapitalbezug für Sie finanziell interessanter? Ein wichtiges Kriterium für diesen grundlegenden Entscheid ist die Steuerbelastung. Damit Sie die Folgen Ihrer Wahl überblicken, lohnt sich eine umfassende Finanzplanung, welche die steuerlichen Auswirkungen genau aufzeigt.

Mithilfe einer langfristigen Steuerplanung können Sie gerade in den Jahren vor Ihrer Erwerbsaufgabe Tausende von Franken sparen. Die Steuerexperten vom VZ unterstützen Sie dabei. Damit Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Optionen genau kennen, die Folgen richtig einschätzen und Ihre Entscheidungen durch eine unabhängige Zweitmeinung absichern können.

Merkblatt: "Pensionierung – Rente oder Kapital?"

Vorsorge

Lohnt sich für mich ein Einkauf in die Pensionskasse?

Der Staat fördert das Sparen für die Altersvorsorge. Durch Abzugsmöglichkeiten der Säule 3a, durch steuerfreie Zinserträge der Vorsorgegelder und durch die Möglichkeit, in die Pensionskasse einzuzahlen. Gerade dieser Schritt wirft viele Fragen auf: Welche Folgen hat der Einkauf auf Ihre Altersvorsorge und Steuerbelastung? Wie verändern sich Ihre Altersleistungen bei einem Einkauf? Und welche Folgen hat dieser auf Ihre Vorsorge bei Invalidität und Tod?

Beim VZ empfehlen wir, diese Fragen sorgfältig zu beantworten und mit einem unabhängigen Experten über Ihre persönliche Situation und Zielsetzung zu sprechen. Die Voraussetzung, damit Sie die richtigen Schritte für Ihre Altersvorsorge rechtzeitig und steuerlich optimiert aufsetzen können.

Merkblatt: "Einkauf in die Pensionskasse – das sollten Sie beachten"

Geldanlagen

Wie lege ich mein Geld steueroptimiert an?

Führen Ihre Geldanlagen zu hohen steuerlichen Belastungen? Wird Ihre Nettorendite dadurch unnötig geschmälert? Anlageentscheide sollten Sie vor allem gemäss Ihrer persönlichen Risikofähigkeit und Risikobereitschaft treffen. Trotzdem lohnt es sich, die steuerlichen Folgen der unterschiedlichen Anlageklassen zu berücksichtigen, da diese Ihre Nettorendite erheblich schmälern können.

Beim VZ beraten Sie unabhängige Anlage- und Steuerexperten. Wir überprüfen Ihre Vermögenssituation hinsichtlich möglicher Steueroptimierungen, erarbeiten die passende Anlagelösung und unterstützen und begleiten Sie bei der Umsetzung der geeigneten Massnahmen.

Merkblatt: "Tipps zum Steuern sparen"

Immobilien

Wie wirkt sich Wohneigentum auf meine Steuern aus?

Wie können Sie als Immobilienbesitzer Steuern sparen? Wie hoch ist die optimale Eigenmittelquote für Ihre Liegenschaft? Und lohnt sich für Sie ein Pensionskassen-Vorbezug oder eine indirekte Amortisation?

Die Möglichkeit, Hypothekarzinsen und Unterhaltskosten vom steuerbaren Einkommen abzuziehen, wirft die Frage nach der optimalen Verschuldungshöhe auf. Diese sollten Sie aber nicht nur vor dem steuerlichen Hintergrund betrachten, sondern in die gesamte Finanzplanung einbeziehen. Grosse steuerliche Folgen hat auch ein Bezug des Pensionskassenkapitals zum Kauf oder zur Amortisation eines Eigenheims.

Als Immobilienbesitzer haben Sie viele Möglichkeiten, Steuern zu sparen. Beim VZ VermögensZentrum beraten Sie unabhängige Immobilienexperten und zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie Ihr Wohneigentum steuerlich optimal nutzen.

Merkblatt: "Steuern auf Immobilien"

Erbschaft & Schenkung

Wie kann ich mein Geld steuergünstig weitergeben?

Sollen Ihre Erben möglichst wenig Erbschafts- und Schenkungssteuern bezahlen? Möchten Sie sicherstellen, dass Ihr Nachlass steuerlich optimiert weitergegeben wird? Die Schweizer Steuergesetze bieten verschiedene Möglichkeiten: vom Liegenschaftskauf über eine Schenkung in Verbindung mit einer Nutzniessung bis hin zum Erbvorbezug. Da die Erbschafts- und Schenkungssteuern kantonal unterschiedlich sind, kann auch ein Wohnortwechsel interessant für Sie sein.

Die Entscheidung für eine Erbschaft oder Schenkung hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Wünschen ab. Deshalb lohnt es sich, mit einem unabhängigen Experten zu sprechen. Ihr Nachlassberater beim VZ zeigt Ihnen, wie Sie Erbschafts- und Schenkungssteuern optimieren können und begleitet Sie bei der Umsetzung der damit verbundenen Massnahmen.

Merkblatt: "Steuern auf Erbschaften und Schenkungen sparen"

Steuererklärung

Bezahle ich mehr Steuern als nötig?

Die Steuererklärung ist mehr als eine Pflicht: Sie bietet die Möglichkeit, Ihr Einkommen und Vermögen so zu optimieren, dass Sie möglichst wenig Steuern bezahlen. Fällt Ihre Steuerrechnung höher aus als nötig? Haben Sie zulässige Abzüge nicht ausgeschöpft? Und wie erfolgreich sind Sie, wenn Sie mit den Steuerbehörden verhandeln müssen?

Es spricht viel dafür, Ihre Steuererklärung in die Hände von Fachleuten zu legen: Die Steuerexperten vom VZ füllen Ihre Steuererklärung korrekt aus, prüfen Ihre definitive Steuerrechnung und verhandeln bei Bedarf mit Ihrem Steuerbeamten. So stellen wir sicher, dass Sie Ihre Möglichkeiten im Rahmen der Schweizer Steuergesetze bestmöglich ausnutzen.

Merkblatt: "Tipps zum Steuern sparen"

Selbständig Erwerbende

Wie planen Sie Ihre Pensionskassen-Einkäufe?

Schöpfen Sie die Steuersparmöglichkeiten Ihrer Pensionskassenlösung aus? Bietet Ihre Pensionskasse genügend Einkaufspotential? Und kennen Sie die Vorteile eines Lohnbezugs gegenüber der Auszahlung in Form einer Dividende?

Freiwillige Einkäufe in die Pensionskasse können Sie als selbstständig Erwerbender vom steuerbaren Einkommen abziehen. Der Betrag bleibt steuerfrei und ist konkursgeschützt bis das Kapital bezogen wird: Da die Auszahlungssteuer niedriger als die Einkommenssteuer ist, verbessert sich die Rendite von freiwilligen Einkäufen besonders nach dem 50. Lebensjahr erheblich. Die Steuerexperten beim VZ zeigen Ihnen die Möglichkeiten und Vorteile freiwilliger Einkäufe in die Pensionskasse auf. Und wir beraten Sie zu den Vor- und Nachteilen eines Lohnbezugs oder einer Dividendenauszahlung.

Merkblatt: "Einkauf in die Pensionskasse – das sollten Sie beachten"

LGBT

Welche Folgen hat eine eingetragene Partnerschaft auf meine Steuersituation?

Planen Sie, Ihre Partnerschaft zivilstandsrechtlich eintragen zu lassen? Fragen Sie sich, wie hoch Ihre Steuerbelastung in einer eingetragenen Partnerschaft ist? Wie viel Steuern beim Bezug Ihrer Vorsorgegelder fällig werden? Und wie sich Ihre Erbschaftssteuern verändern?

Mit der Eintragung Ihrer Partnerschaft auf dem Zivilstandsamt verändert sich auch Ihre Steuersituation. Als eingetragene Partner werden Sie und Ihr gleichgeschlechtlicher Partner wie bei einer Ehe gemeinsam besteuert. Beim VZ empfehlen wir, die steuerlichen Konsequenzen der eingetragenen Partnerschaft vorgängig genau abzuklären: Das spezialisierte VZ Team berät LGBT bei allen Fragen zu ihrer Steuerbelastung und unterstützt sie bei der steuerlichen Optimierung ihrer Finanzen.

Merkblatt: "Steuerliche Folgen der eingetragenen Partnerschaft"

Diese Seite teilen