LGBT: Finanzberatung für homosexuelle Paare und Singles

Lesbians, Gays, Bisexuals und Transgenders – kurz LGBT – stellen sich andere finanzielle Fragen als Heterosexuelle. Seit einigen Jahren haben gleichgeschlechtliche Paare die Möglichkeit, ihre Partnerschaft eintragen zu lassen. Dieser Zivilstand hat grossen Einfluss auf die persönliche finanzielle Situation eines gleichgeschlechtlichen Partners: Er beeinflusst die AHV- und Pensionskassen-Regelungen und verändert die rechtliche Erbfolge sowie die Steuersituation.

Trotz der Möglichkeit einer eingetragenen Partnerschaft leben viele LGBT im Konkubinat, was spezielle Regelungen zur Vorsorge, Pensionierung, Steuern und Nachlass erforderlich macht. Das VZ VermögensZentrum bietet schwulen und lesbischen Paaren die Möglichkeit, sich von Fachspezialisten im LGBT-Desk in allen finanziellen Fragen beraten zu lassen.

Die wichtigsten finanziellen Fragen für LGBT

Diese Seite teilen