Corporate Governance und Vergütungsbericht

Verwaltungsratsmitglieder

Der Verwaltungsrat ist verantwortlich für die Oberleitung und die strategische Ausrichtung der VZ Gruppe, ernennt, kontrolliert und überwacht die Geschäftsleitung und überarbeitet und verabschiedet die Strategie der VZ Gruppe. Er handelt als Kollektivorgan, erlässt die notwendigen Weisungen und Richtlinien, legt die Organisation und die Risikopolitik der Gruppe fest und lässt sich regelmässig über den Geschäftsgang orientieren.

Fred Kindle

geb. 1959
Präsident, Leiter Vergütungsausschuss, gewählt bis 2022

Roland Iff

geb. 1961
Vize-Präsident, Leiter Risk & Audit Committee, gewählt bis 2022

Dr. Albrecht Langhart

geb. 1961
Mitglied Risk & Audit Committee, gewählt bis 2022

Roland Ledergerber

geb. 1961
Mitglied Vergütungsausschuss, gewählt bis 2022

Olivier de Perregaux

geb. 1965
Mitglied Risk & Audit Committee, gewählt bis 2022

Geschäftsleitung

Die Geschäftsleitung der VZ Gruppe ist verantwortlich für die operative Leitung des gesamten Unternehmens. Zusammen mit dem Verwaltungsrat entwickelt sie die Geschäftsstrategie der Gruppe. Sie diskutiert die Ausrichtung der Tochtergesellschaften und der Geschäftsbereiche im Hinblick auf Strategie, Unternehmenskultur und Geschäftsphilosophie sowie auf bereichsübergreifende Projekte der Personal- und Risikopolitik oder des Marktauftrittes.

Matthias Reinhart

geb. 1960
Vorsitzender der Geschäftsleitung der VZ Gruppe

Giulio Vitarelli

geb. 1971
Geschäftsleiter VZ VermögensZentrum (Schweiz)

Thomas Schönbucher

geb. 1973
Stv. Geschäftsleiter VZ VermögensZentrum (Schweiz)

Philipp Heer

geb. 1984
Geschäftsleiter Privatversicherungen sowie Region Bern, Zentral- und Südschweiz

Tom Friess

geb. 1968
Geschäftsleiter VZ Deutschland

Marc Weber

geb. 1976
Geschäftsleiter VZ Depotbank

Manuel Rütsche

geb. 1984
Leiter Asset Management

Lorenz Heim

geb. 1968
Geschäftsleiter HypothekenZentrum

Simon Tellenbach

geb. 1983
Geschäftsleiter Firmenkunden

Rafael Pfaffen

geb. 1977
Chief Financial Officer

Kapitalstruktur & Aktionariat

Das Aktienkapital der VZ Holding AG beträgt 2 Millionen Franken, aufgeteilt in 40 Millionen voll einbezahlte Namenaktien mit einem Nennwert von 0.05 Franken.

Es bestehen keine Aktionärsbindungsverträge. Es bestehen keine Kreuzbeteiligungen. Jede im Aktienregister eingetragene Aktie berechtigt zu einer Stimme.

Bedeutende Aktionäre am 31.12.2020   
Matthias Reinhart (direkt und indirekt) 61,04% 
Mitglieder des Verwaltungsrats1 1,45%
Übrige Mitglieder der Geschäftsleitung1 1,81%
VZ Mitarbeitende2 3,58%
Eigene Aktien 1,83%
Publikum/Rest 30,29%

1 Ohne nahe stehende Personen

2 Ausgewiesen sind alle Aktien von Mitarbeitenden, die im Aktienregister deponiert oder eingetragen sind.

Revisionsstelle

Dauer des Mandats und Amtsdauer des leitenden Revisors

Die Generalversammlung vom 8. April 2020 hat PricewaterhouseCoopers AG (PwC) als externer Revisor der VZ Holding AG und der VZ Gruppe für das Geschäftsjahr 2020 gewählt. PwC hat dieses Mandat 2012 übernommen, und Beat Rütsche ist seit 2019 leitender Revisor. Er hat das Mandat 2019 übernommen und kann es noch fünf weitere Jahre ausüben, bevor die gesetzlich vorgeschriebene Rotation fällig ist.

Revisionshonorar

PwC erhielt für die finanzielle und regulatorische Prüfung des Konzerns des Geschäftsjahr 2020 ein Revisionshonorar in der Höhe von TCHF 629 (2019: TCHF 655).

Zusätzliche Honorare

2020 unterstützte PwC die VZ Gruppe bei der Umsetzung regulatorischer Vorgaben. Dafür wurden Honorare von TCHF 7 verrechnet (2019: TCHF 38); das sind 1,1 Prozent des Revisionshonorars. Diese zusätzlichen Dienstleistungen verursachen keine Interessenskonflikte und sind mit den Audit-Aufgaben vereinbar.

Werte und Ziele der VZ Gruppe

Im Verhaltenskodex der VZ Gruppe sind die wichtigsten Werte, Ziele und Verhaltensweisen festgehalten, an denen sich alle Mitarbeitenden orientieren.

Verhaltenskodex der VZ Mitarbeitenden (PDF)

Statuten

In den Statuten ist die Ausgestaltung der Organisation der VZ Gruppe geregelt.

Statuten (PDF)

Vergütungsbericht

Der Vergütungsbericht informiert über die Grundsätze und die Verantwortlichkeiten für die Vergütungen in der VZ Gruppe. Zudem werden die einzelnen Komponenten der Vergütung des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung detailliert beschrieben, wie dies Art. 14-16 der "Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften" (VegüV) vorschreibt.

Die Informationen im Vergütungsbericht stützen sich auf die Statuten und Reglemente der VZ Holding AG und auf die VegüV. Ausserdem folgen sie den Empfehlungen zur Corporate-Governance-Richtlinie der SIX und dem "Swiss Code of Best Practise" von Economiesuisse.

Vergütungsbericht 2020

Risikomanagement

Der gute Ruf bei Kunden, Investoren, Geldgebern, Behörden, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit ist das wertvollste Kapital der VZ Gruppe. Ein wirkungsvolles Risikomanagement trägt wesentlich dazu bei, den guten Ruf zu schützen. Die korrekte Einschätzung aller relevanten Risiken, der sorgfältige und bewusste Umgang damit und die systematische Risikoüberwachung sind entscheidend für den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens. Jede unternehmerische Tätigkeit ist mit Risiken verbunden. Finanzdienstleister, die im Bilanzgeschäft tätig sind, sind besonders hohen Risiken ausgesetzt. Die VZ Gruppe meidet Geschäftsfelder mit einem ungünstigen Verhältnis von Risiko und Ertrag. Sie wird in einem Geschäftsfeld nur dann tätig, wenn ihre personellen und technischen Ressourcen ausreichen, um die Risiken angemessen zu kontrollieren.

Risikomanagement 2020 (PDF)