Was gehört zum Nachlassvermögen?

Bevor man sich damit beschäftigt, wie das Vermögen unter den Erben aufgeteilt wird, muss man wissen, was überhaupt ins sogenannte Nachlassvermögen fällt.

Bei Ehepaaren wird zunächst unterschieden, was dem Ehemann und was der Ehefrau gehört – wie bei einer Scheidung. Diesen Vorgang nennt man güterrechtliche Auseinandersetzung. Entscheidend für die Aufteilung des ehelichen Vermögens ist der Güterstand, den die Eheleute gewählt haben. Mehr darüber erfahren Sie hier.

Für Vorsorgeguthaben gelten spezielle Regeln

Vorsorgeguthaben in der zweiten Säule und  Säule 3a sowie für Lebensversicherungen werden nach eigenen Regeln unter den Begünstigten aufgeteilt. Die Vorsorgestiftung beziehungsweise Versicherungsgesellschaft zahlt das Geld direkt an die begünstigten Personen aus.

 

Diese Seite teilen