So erleichtern Sie Ihren Mitarbeitenden die Frühpensionierung

Die Mehrheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer möchte vorzeitig aus dem Berufsleben aussteigen. Doch eine Frühpensionierung ist teuer. Unternehmen haben mehrere Möglichkeiten, um Ihren Mitarbeiten den vorzeitigen Berufsausstieg zu erleichtern.

Die Kosten einer Frühpensionierung mit 64 statt mit 65 Jahren entsprechen etwa einem Jahresgehalt (siehe Tabelle). Es fällt ein Jahreseinkommen weg, bereinigt um die niedrigeren Einkommenssteuern und die AHV-Beiträge, die bis zum regulären AHV-Alter weiterhin gezahlt werden müssen. Zudem fallen die AHV- und die Pensionskassenrente wegen des Vorbezugs lebenslang tiefer aus.

So viel kostet eine Frühpensionierung
Beispiel: Alleinstehender Mann, Nettolohn 90'000 Fr., versicherter BVG-Lohn 80'000 Fr., Ausgabe in Fr.
So viel kostet eine Frühpensionierung

Mit diesen Massnahmen können Unternehmen und Pensionskassen den Mitarbeiten den vorzeitigen Berufsausstieg finanziell erleichtern und sie bei der Planung einer Frühpensionierung wirkungsvoll unterstützen:

Sparkonten für die Frühpensionierung

Pensionskassen können Sonderkonten bereitstellen, auf die die Versicherten freiwillig zusätzliche Einzahlungen für eine Frühpensionierung leisten. Die gesetzlichen Bestimmungen sehen vor, dass Arbeitnehmende die Leistungslücke, die bei einer vorzeitigen Erwerbsaufgabe entsteht, vollständig auffüllen dürfen und die Einzahlungen vom steuerbaren Einkommen abziehen können.

Überbrückungsrenten

Pensionskassen können den Versicherten eine Überbrückungsrente anbieten, mit denen sie einen Vorbezug der AHV-Rente umgehen können. In der Praxis gibt es eine Vielzahl von Rentenmodellen. Je nach Modell lohnt sich der Bezug der Überbrückungsrente für die Versicherten mehr oder weniger.

Gleitende Pensionierung

Für Mitarbeitende, die sich eine Frühpensionierung nicht leisten können, kommt vielfach eine schrittweise Reduktion des Arbeitspensums in Frage. Pensionskassen können eine gleitende Pensionierung unterstützen, indem sie in ihrem Reglement die Möglichkeit vorsehen, dass die Versicherten Altersleistungen vorzeitig beziehen dürfen im Umfang, in dem sie Arbeitspensum reduzieren.

Professionelle Unterstützung

HR-Abteilungen und Pensionskassen können Mitarbeitende mit wenig Aufwand bei der Planung ihrer Pensionierung unterstützen. Besonders bewährt haben sich Orientierungsanlässe, ein Pensionierungs-Informationspaket oder eine individuelle Beratung.

Die VZ-Experten prüfen gern für Sie, ob Ihr Unternehmen den Mitarbeitenden optimale Rahmenbedingungen für eine Frühpensionierung bietet. Und sie unterstützen Sie bei der Umsetzung dieser Massnahmen.

Diese Seite teilen