Wie verhindert das VZ eine Umverteilung?

Kadermitarbeitende sind am stärksten von der Umverteilung betroffen, weil sie oft viel Geld in Form von überobligatorischem Guthaben ansparen. Das VZ schreibt den gesamten Anlageerfolg, den ein Versicherter mit der selbst gewählten Anlagestrategie in der Kadervorsorge erzielt, seinem persönlichen Konto bzw. Depot gut. Im Gegenzug verzichten die Versicherten auf eine Zinsgarantie. Dadurch entfällt die Bildung von kollektiven Wertschwankungsreserven.

Merkblatt

Individuelle Anlagestrategien bei 1e-Plänen in der 2. Säule

Das Merkblatt zeigt die Möglichkeiten und Vorteile einer modernen Zusatzvorsorge auf für die Angestellten auf.

Termin

Kostenloses erstes Gespräch

Sprechen Sie mit einer Expertin oder einem Experten vom VZ. Das erste Gespräch ist kostenlos.