Welche Hürden bestehen bei einem MBO?

Die grössten Herausforderungen bei einem Verkauf an leitende Angestellte des Unternehmens sind der Übernahmepreis und die Finanzierung. Die finanziellen Mittel der Nachfolger sind in der Regel sehr begrenzt. Sie sind daher auf einen Bankkredit und ein Entgegenkommen des Inhabers angewiesen.

Banken finanzieren höchstens 40 bis 60 Prozent des Kaufpreises. Viele Inhaber sind bei familien- oder betriebsinternen Nachfolgeregelungen bereit, den Kaufpreis um 20 bis 30 Prozent zu ermässigen. Trotzdem ist oft zusätzlich ein Darlehen der Verkaufenden nötig, das die Käufer nach Tilgung des Bankkredits aus den künftigen Gewinnen zurückzahlen können.

Verkäuferinnen und Verkäufer müssen früh wissen, ob sie für Ihren Ruhestand auf einen hohen Verkaufspreis angewiesen sind oder einen Preisnachlass bzw. Verkäuferdarlehen gewähren können. Ein solider Finanzplan mit einer detaillierten Einkommens- und Vermögensplanung zeigt auf, wann sie auf welche finanziellen Mittel angewiesen sind. Er legt dar, wie viel der Firmenverkauf mindestens einbringen muss, damit der Lebensunterhalt auch nach der Übergabe aufrecht erhalten werden kann.

Erfahren Sie in unserem kostenlosen Merkblatt, wie Sie ein Management-buy-out planen und erfolgreich umsetzen.

Merkblatt

So bereiten sich Unternehmer auf ihre Pensionierung vor

Dieses Merkblatt zeigt auf, warum es sich lohnt, frühzeitig alles Nötige in die Wege zu leiten.

Termin

Kostenloses erstes Gespräch

Sprechen Sie mit einer Expertin oder einem Experten vom VZ. Das erste Gespräch ist kostenlos.