Geldanlagen

Wie finde ich nachhaltige Geldanlagen?

Immer mehr Anlegerinnen und Anleger möchten Nachhaltigkeit bei ihren Anlageentscheiden berücksichtigen. Um Unternehmen mit guter Nachhaltigkeit zu identifizieren, stehen ihnen sogenannte ESG-Ratings zur Verfügung. Diese können allerdings stark voneinander abweichen. Mit einem «Multi-Rating-Ansatz» ist dennoch eine objektive Betrachtung möglich.

Nino Zebiri

Anlageexperte
Publiziert am
19. Oktober 2022

ESG-Ratings gewinnen bei Anlegerinnen und Anlegern eine immer grössere Bedeutung. Sie sollen verständlich machen, welche Chancen und Risiken aus Sicht der Nachhaltigkeit bei Unternehmen relevant sind und wie diese damit umgehen. Dadurch sind ESG-Ratings ein wichtiges Messinstrument bei der Zusammenstellung von nachhaltigen Anlageportfolios geworden.

Um die Nachhaltigkeit zu beurteilen, werden drei zentrale Faktoren durch ESG-Ratings einbezogen. ESG ist die Abkürzung von Environment (Umwelt), Society (Gesellschaft) und Governance (Unternehmensführung). Die Ratings setzen sich zusammen aus den Einzelnoten, die ein Unternehmen in jedem dieser Bereiche erhält.

Jeder Bereich umfasst mehrere Themenfelder, die einzeln beurteilt und gewichtet werden. Einige Beispiele sind in der folgenden Tabelle aufgeführt. Besonders nachhaltige Unternehmen schneiden bei möglichst vielen dieser Themenfelder gut ab.

Weil Unternehmen und Staaten immer mehr Daten zur Nachhaltigkeit erheben und weil die Nachfrage nach solchen Informationen rasant steigt, entstand eine immer grössere Anzahl an Ratinganbietern. Die verschiedenen Anbieter definieren den Begriff «Nachhaltigkeit» jedoch unterschiedlich. Trotz regulatorischer Bemühungen gibt es noch keine allgemein gültige Methode zur Nachhaltigkeitsbewertung. Darum können die Ratings verschiedener Anbieter teilweise stark voneinander abweichen.

Ein Unternehmen kann zum Beispiel bei einem Anbieter besonders gut abschneiden, weil es der Nachhaltigkeit in seiner Berichterstattung viel Platz einräumt. Ein anderer Anbieter, der vor allem sektorspezifische Risiken betrachtet, würde das gleiche Unternehmen schlechter bewerten. So sind etwa Automobilunternehmen, die vor allem auf die Produktion von Elektroautos setzen, weniger stark den Risiken ausgesetzt, die mit dem Klimawandel einhergehen, als Hersteller konventioneller Fahrzeuge.

Die unterschiedlichen Ratingergebnisse machen es schwierig, den passenden Ansatz zur Beurteilung seiner Anlagen zu finden. Wer Wert auf eine möglichst objektive Bewertung legt, kann die Ratings mehrerer Anbieter kombinieren.

Bei einem solchen «Multi-Rating-Ansatz» kann zum Beispiel der Durchschnitt aus zwei oder mehr ESG-Ratings ermittelt werden. Dazu muss zunächst die Bewertungsskala der Anbieter vergleichbar gemacht werden. Die Tabelle unten illustriert, wie sich die Bewertung der Nachhaltigkeit von drei Unternehmen verändern kann, wenn zwei Ratings berücksichtigt werden, und was das für die Bewertung des gesamten Portfolios bedeutet. Bei der Anwendung eines solchen Ansatzes sollte zudem regelmässig geprüft werden, ob es bei der Ratingmethodik oder bei der Bewertung von Unternehmen Änderungen gab.

Wer mehrere ESG-Ratings kombiniert, erhält einen gangbaren Weg, um in einem immer anspruchsvolleren Umfeld nachhaltige Geldanlagen objektiv beurteilen zu können. Auch das VZ VermögensZentrum berücksichtigt mit dem VZ Nachhaltigkeitsprofil mehrere Ratings, um seine Analysen breit abzustützen. Dabei wird mit den mehrfach ausgezeichneten Ratinganbietern MSCI ESG Research und Morningstar/Sustainalytics zusammengearbeitet.

Sie möchten mehr erfahren, wie man sinnvoll nachhaltig Geld anlegen kann? Dann bestellen Sie jetzt das kostenlose Merkblatt Nachhaltig Geld anlegen. 

Haben Sie Fragen zu Ihren Anlagen? Dann vereinbaren Sie einen Termin im VZ in Ihrer Nähe

Bei den auf dieser Website enthaltenen Informationen handelt es sich um Werbung gemäss Art. 68 FIDLEG. Sofern ein Basisinformationsblatt für die aufgezeigten Produkte erstellt wurde, kann dieses unter https://kurse.vermoegenszentrum.ch bezogen werden. Ausserdem können Finanzinstrumente aufgeführt sein, welche nur von qualifizierten Anlegern gemäss KAG erworben werden können.