Was bedeutet nachhaltig investieren?

Beim nachhaltigen Investieren werden explizit ESG-Kriterien berücksichtigt. Dabei geht es um die Beachtung von Kriterien aus den Dimensionen Umwelt (Environment), Gesellschaft (Social) sowie Unternehmensführung (Governance).

E: Umwelt (Environmental)
Unternehmen mit Aktivitäten, die den Klimawandel begünstigen, natürliche Ressourcen ausbeuten, die Ozonschicht angreifen oder die Artenvielfalt beeinträchtigen, werden vermieden. Stattdessen werden Unternehmen mit Aktivitäten bevorzugt, die einen Beitrag zur Entwicklung von umweltverträglichen Technologien, Produkten und Dienstleistungen leisten.

S: Gesellschaft (Social)
Unternehmen, die in ernsthafte Kontroversen bezüglich Menschenrechte involviert sind, Arbeitsrechte verletzen oder mit ihren Aktivitäten die Gesundheit und Sicherheit von Menschen bedrohen, werden vermieden. Bevorzugt werden Unternehmen mit Aktivitäten, die einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten.

G: Unternehmensführung (Governance)
Unternehmen, die nicht im Interesse der Aktionäre handeln und gegen die Prinzipien einer einwandfreien Geschäftsführung verstossen, werden vermieden. Stattdessen wird in Unternehmen investiert, die mit einer vorbildlichen Unternehmensführung überzeugen.

Principles for Responsible Investment
Das VZ hat sich den Nachhaltigkeitsprinzipien der Vereinten Nationen "UN PRI" verpflichtet: Indem wir die sechs Regeln für verantwortungsvolles Investieren befolgen, möchten wir zu einem nachhaltigeren globalen Finanzsystem beitragen.

Nachhaltig Geld anlegen beim VZ

Factsheet

Vermögensverwaltung mit nachhaltiger Fondsselektion

Neben Rendite- und Risikoüberlegungen spielen ESG-Kriterien eine wichtige Rolle. Die Anlageentscheidungen werden sorgfältig in einem mehrstufigen Prozess getroffen.

Termin

Kostenloses erstes Gespräch

Sprechen Sie mit einer Expertin oder einem Experten vom VZ. Das erste Gespräch ist kostenlos.