Auswandern: Was passiert mit Krankenkasse und Unfallversicherung?

Rentnerinnen und Rentner, die in einen EU-Staat auswandern und ihre Rente ausschliesslich aus der Schweiz erhalten, müssen sich grundsätzlich in der Schweiz bei einer beliebigen Krankenkasse gegen Krankheit und Unfall versichern.

Dasselbe gilt, wenn sie auch eine Rente eines EU-Landes erhalten, aber am längsten in der Schweiz versichert waren. Auch ihre nicht-erwerbstätigen Familienangehörigen sind in diesem Fall in der Schweiz versichert. In einigen EU-Ländern ist es den Rentenbezügern und ihren nicht-erwerbstätigen Familienangehörigen freigestellt, ob sie sich in der Schweiz oder im Wohnsitzland versichern.  

Die in der Schweiz versicherten Rentnerinnen und Rentner erhalten in jedem EU-Land die gleichen gesetzlichen Krankenpflegeleistungen wie die einheimische Bevölkerung und müssen auch die dort vorgesehenen Kostenbeteiligungen bezahlen.

Wer während der Ferien in einem anderen EU-Staat oder in der Schweiz erkrankt, hat Anspruch auf die gesetzlichen Versicherungsleistungen des Ferienlandes. Wer sich jedoch ohne Not gezielt in einem anderen Land (zum Beispiel in der Schweiz) behandeln lassen will, sollte sich vorher bei seiner Krankenkasse erkundigen, ob die Kosten ebenfalls übernommen werden.  

Auch Rentnerinnen und Rentner, die in ein Land ausserhalb der EU auswandern, können unter Umständen in der Schweiz versichert bleiben. Viele Schweizer Krankenkassen bieten internationale Versicherungslösungen für Auslandschweizer an. Häufig kann man solche Versicherungen aber nur bei guter Gesundheit und nur bis zu einem bestimmten Alter abschliessen.

Wer bei keiner Versicherung unterkommt, sollte abklären, ob die Schweiz mit dem betreffenden Domizilland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, das wenigstens die Aufnahme in die minimale gesetzliche Krankenversicherung des Gastlandes gewährleistet.

Klären Sie bei Ihrer Krankenkasse ab, ob Sie Ihre Zusatzversicherungen weiterführen oder gegen eine Gebühr sistieren können. Sistierte Zusatzversicherungen können Sie wieder in Kraft setzen, falls Sie später in die Schweiz zurückkehren.

Diese Seite teilen