Immobilienkauf im Ausland

Wer im Rentenalter auswandert, kauft sich am neuen Wohnort oft eine Wohnung oder ein Haus.

In einigen Ländern ist der Erwerb von Immobilien für ausländische Staatsangehörige beschränkt. Innerhalb der EU können Schweizer in jedem Land, in dem sie sich niederlassen, ohne Einschränkungen Grundstücke und Liegenschaften erwerben. Eine Bewilligung benötigen sie nur, wenn sie ihren Hauptwohnsitz nicht im betreffenden Land haben.

Bei der Auswahl und beim Kauf eines passenden Objektes empfiehlt es sich, seriöse Fachleute beizuziehen, die den lokalen Immobilienmarkt kennen und mit den rechtlichen Bestimmungen vertraut sind. Ideal ist es natürlich, wenn man eine Wohngelegenheit in der Schweiz behalten kann.

Schweizer Banken finanzieren in der Regel keine Immobilien im Ausland. Wer im neuen Domizilland eine Liegenschaft kauft, muss sie also meistens mit eigenen Mitteln finanzieren oder einen lokalen Kreditgeber finden.

Diese Seite teilen