Wie sichere ich meinen Partner ab?

Die Pensionierung vorbereiten heisst auch, sein Erbe zu regeln und seine Nächsten abzusichern – allen voran die Partnerin oder den Partner. Wer sich rechtzeitig darum kümmert, kann die Verteilung seines Vermögens nach dem Tod massgeblich beeinflussen. Und er kann Streit unter den Erben verhindern sowie die Erbschaftsteuern der Hinterbliebenen reduzieren.

Sie können die gesetzliche Aufteilung Ihres Vermögens mit einem Testament oder anderen Instrumenten ändern.

Fragen bei der Nachlassplanung

  • Welche konkreten Ziele möchten Sie mit Ihrer Nachlassplanung erreichen?
  • Verletzen Ihre Anordnungen Pflichtteile? Wenn ja, welche Massnahmen müssen Sie treffen, damit die gewünschte Erbteilung trotzdem gültig ist?
  • Möchten Sie den Fall regeln, dass Ihr Ehepartner nach Ihrem Tod wieder heiratet? Und was soll geschehen, wenn Ihr Ehepartner vor oder gleichzeitig mit Ihnen stirbt?
  • Welche Anordnungen könnten Streit unter den Erben auslösen? Lässt sich Streit vermeiden, zum Beispiel durch einen Erbvorbezug?
  • Ist Ihr Testament klar und unmissverständlich formuliert?
  • Sind alle formalen Vorschriften erfüllt?
  • Ist es sinnvoll, einen Willensvollstrecker einzusetzen? Wer käme dafür in Frage?

Mit solchen Fragen sind Sie bei uns richtig: Die Nachlass-Expertinnen und -Experten des VZ VermögensZentrums beraten Sie unabhängig und umfassend.

Diese Seite teilen