Unternehmensbewertung: die Multiplikatoren-Methode

Eine Möglichkeit zur Unternehmensbewertung ist die Bewertung anhand vergleichbarer Unternehmen. Bei der Multiplikatoren-Methode werden verschiedene Kennzahlen oder Multiplikatoren anhand der verfügbaren Informationen des Vergleichsunternehmens berechnet.

Mit diesen Kennzahlen werden dann die Werte aus dem eigenen Jahresabschluss multipliziert. Beispiele solcher Multiplikatoren sind der Unternehmenswert im Verhältnis zum:

  • Betriebsgewinn
  • freien Cashflow
  • Umsatz
  • Buchwert des Eigenkapitals

Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, ein vergleichbares Unternehmen zu finden, das alle notwendigen Zahlen offen legt. Einige Anbieter stellen kostenpflichtig Kennzahlen von Unternehmen zur Verfügung, die verkauft wurden. Kostenlos sind Informationen von börsenkotierten Unternehmen.

Solche Unternehmen lassen sich jedoch nur beschränkt vergleichen mit Unternehmen, die nicht börsenkotiert sind. Da kein Unternehmen eins zu eins mit einem zweiten vergleichbar ist, zieht man am besten eine Gruppe von Unternehmen zum Vergleich heran. 

Diese Seite teilen