Regelbasierte Geldanlagen

Der Traum aller Anleger ist es, zu tiefen Preisen zu kaufen und zu hohen zu verkaufen. Mit diesem Ziel vor Augen folgen Privatanleger vor allem ihrem Gefühl. Sie kaufen und verkaufen Wertschriften aus einem Impuls heraus, der sich oft als Fehler herausstellt.

In schlechten Marktphasen stossen sie ihre Anlagen ab, um nicht noch mehr zu verlieren – oft auf dem Tiefpunkt der Kursentwicklung. Von der folgenden Erholung profitieren sie nicht, denn sie steigen in der Regel erst relativ spät wieder ein, wenn die Erholung schon vorüber ist.

Anleger, die festen Regeln statt ihren Emotionen folgen, erzielen eine höhere Rendite. Das Merkblatt zeigt auf, wie Anleger mit regelbasierten Anlagekonzepten den Erfolg ihrer Geldanlagen nachweislich steigern können.

Preis: kostenlos

Diese Seite teilen