Coronavirus: Festhypothek?

Der Schweizerische Hauseigentümer HEV, 01.04.2020

Von Pascal Soldati, Hypothekarexperte beim VZ VermögensZentrum in Zürich

Leserfrage: Normalerweise sinken die Zinsen für Festhypotheken, wenn es an den Börsen bergab geht. Dieses Mal ist es genau umgekehrt. Soll ich jetzt noch eine Festhypothek abschliessen?

Bei einer sich abzeichnenden Krise sehen die Geld- und Kapitalmärkte besonders schwarz. Deshalb sind die Zinsen seit Ausbruch der Corona- Krise in China von einem eh schon sehr tiefen Niveau noch tiefer gesunken. Als die Ansteckungswelle Ende Februar nach Europa und auf weitere Kontinente überschwappte, wurde klar, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise immens sein würden und es vermehrt zu Kreditausfällen kommen würde.

Die Lust der Anleger auf langfristige Kapitalbindungen nahm in der Folge ab, und die Langfristzinsen sind wieder auf das Jahresbeginn-Niveau geklettert. Der Zug für Festhypotheken ist also noch nicht abgefahren. Dennoch würde ich einen Abschluss von Festhypotheken kritisch hinterfragen. Die wirtschaftlichen Probleme im Euroland werden nach der Corona- Krise eher noch zunehmen, was für alles andere als steigende Zinsen spricht.

Diese Seite teilen