Verkürzte Rahmenlaufzeit bei Libor-Hypotheken

Der Schweizerische Hauseigentümer HEV, 1.12.2018

Von Michael Müller, Experte HEV HypothekenZentrum AG

Leserfrage: Ich möchte meine ablaufende Libor-Hypothek für fünf Jahre erneuern. Die Bank bietet mir aber nur noch eine Laufzeit bis ins Jahr 2021 an. Wieso kann ich keine längere Rahmenlaufzeit abschliessen?

Das Verlängern oder Aufnehmen einer Libor-Hypothek (Geldmarkthypothek) mit einer Rahmenlaufzeit über 2021 hinaus stellt heute tatsächlich viele Hypothekarnehmer vor eine Herausforderung. Der Grund dafür ist, dass der bisherige Referenzzinssatz Libor voraussichtlich im Jahr 2021 durch den Saron (Swiss Average Overnight Rate) abgelöst wird.

Noch steht aber nicht fest, wie aus dem Ein-Tages-Zinssatz Saron ein 3-Monats Zinssatz gebildet wird. Je nachdem, welches Umrechnungsmodell das Rennen machen wird, werden die Banken ihre Preisgestaltung anpassen, um gleich viel zu verdienen wie vor der Umstellung. Allerdings gibt es auch Anbieter (darunter die HEV Hypothek), bei denen weiterhin Rahmenlaufzeiten über 2021 hinaus abgeschlossen werden können.

So vermeidet man das Risiko, dass die Anbieter die Umstellung von 2021 dazu nutzen, ihre Margen zulasten der Hypothekamehmer zu erhöhen.

Diese Seite teilen