Ferienwohnung finanzieren

Der Schweizerische Hauseigentümer HEV, 15.01.2018

Von Michael Müller, Experte HEV Hypotheken Zentrum AG

Leserfrage: Wir haben ein Eigenheim und möchten nun eine Ferienwohnung erwerben. Was müssen wir bei der Finanzierung beachten?

Die Finanzierungsrichtlinien für Ferienobjekte sind bei vielen Banken strenger als jene für Eigenheime. So werden zum Beispiel maximal 50 bis 60 Prozent durch die Bank fremdfinanziert - der Rest muss aus Eigenmitteln erbracht werden. Im Gegensatz zum Eigenheim darf das Eigenkapital dabei nicht aus der beruflichen Vorsorge (Pensionskasse) oder der Säule 3a stammen. Zudem müssen die Hypotheken oft bis auf 40 Prozent statt bis auf die üblichen 66 Prozent amortisiert werden. Die Berechnung der Tragbarkeit wird unterschiedlich gehandhabt.

Einige Banken ziehen die kalkulatorischen Kosten des Ferienobjektes vom Einkommen ab, andere addieren die Kosten für Eigenheim und Ferienobjekt, wobei diese dann nicht mehr als einen Drittel des Einkommens ausmachen dürfen. Tipp: Oft ist es am einfachsten, die Hypothek auf dem Eigenheim zu erhöhen und nur einen allfälligen Restbetrag als Hypothek für das Ferienobjekt aufzunehmen.

Diese Seite teilen