Renovationen

Diese Seite teilen

Der Schweizerische Hauseigentümer, 15.10.2016

Ratgeber: Wir lassen eine neue Küche einbauen, Kostenaufwand rund 40‘000 Franken - sollen wir unsere Hypothek dafür erhöhen? Die Hypothekarzinsen sind ja aktuell sehr tief.

Von Peter Bannwart, Leiter HEV Hypothek bei der Hypotheken Zentrum AG

Die Hypothekarzinsen sind in der Tat auf Rekordtief, was schnell dazu verleitet, die Hypothek aufzustockenünd den Betrag für Renovationen zu verwenden. Zu beachten ist, dass auch eine geringfügige Erhöhung der Hypothek einen Kreditvollentscheid bei der Bank auslöst und dadurch Fragen auftauchen werden, weshalb Sie eine Küchenrenovation nicht aus Rückstellungen finanzieren können. Kostenmässig gewähren viele Banken Hypothekartranchen unter 100‘000 Franken nur auf variabler Basis, d. h. Sie zahlen zwischen 2,5 und 2,75 Prozent Zins dafür.

Ausserdem kann die Bank Bearbeitungsgebühren verlangen. Und falls die Schuldbriefdeckung nicht ausreichend ist, muss auch noch der Gang zum Notariat/ Grundbuchamt berücksichtigt werden, was ebenfalls mit Kosten verbunden ist. Falls Sie also genügend liquide Mittel haben, die derzeit sowieso mit nahezu null Prozent verzinst werden, empfehle ich Ihnen, die neue Küche selber zu bezahlen.