Frühpensionierung - kann ich mir das leisten?

Diese Seite teilen

Display, 1.9.2016

DISPLAY im Gespräch mit Jonas Schneider, Leiter LGBT Clients beim VZ VermögensZentrum in Zürich.

Wer sich vorzeitig pensionieren lassen will, sollte den Ausstieg rechtzeitig planen - und berechnen, ob er überhaupt drin liegt.

Du träumst davon, dich vermehrt deinen Hobbys zu widmen? Deinen Freundeskreis zu pflegen? An einem Swimmingpool im Süden zu chillen oder zu reisen? 

Um mehr Zeit für deine vielfältigen Interessen zu haben, möchtest du dich gern frühzeitig pensionieren lassen. Doch kannst du dir das überhaupt leisten?

Fragen rund um die Frühpensionierung beantwortet Jonas Schneider vom LGBT-Desk des VZ Vermögens Zentrums Zürich.

Voraussetzungen

DISPLAY: Jonas, wann willst du eigentlich aus dem Berufsleben aussteigen?

Jonas Schneider: Ich möchte mein Arbeitspensum zwischen 60 und 62 allmählich reduzieren, damit ich die Zeit nach der Pensionierung noch geniessen kann.

DISPLAY: Wenn man es sich leisten kann, klar! Ist eine Frühpensionierung nicht nur für vermögende Leute ein Thema?

Jonas Schneider: Nicht unbedingt. Es hängt von den persönlichen Ausgaben ab. Es gibt Personen, denen reichen 30'000 Franken im Jahr zum Leben. Ich kenne aber auch solche, die von ihrem Umfeld her unter grossem Statusdruck stehen und jährlich 300'000 Franken brauchen.

Planung der Pensionierung

DISPLAY: In welchem Alter sollte man mit der Planung des Rückzugs beginnen?

Jonas Schneider: Mit dem Sparen kann man nicht früh genug beginnen. Die genaue Planung sollte mindestens fünf bis zehn Jahre vor der geplanten Pensionierung einsetzen.

Wichtig ist nicht nur, was reinkommt, sondern auch, was rausgeht. Muss man, um eine Übersicht über die Finanzen zu erhalten, ein Budget erstellen?

Ja. Die Ausgaben sind ein wichtiger Punkt. Zunächst sollte man eine Aufstellung der momentanen Ausgaben erstellen. Danach sollte man abschätzen, wie's weitergeht von der Frühpensionierung bis zum Tag, an dem die AHV eintrifft. Nach der Frühpensionierung reduzieren sich die Einnahmen, während in der Regel die Ausgaben nicht drastisch sinken.

DISPLAY: Wie sieht das genau aus mit den Ein und Ausgaben?

Jonas Schneider: Wenn man pensioniert ist, fallen zum Beispiel Einzahlungen für die Säule 3a weg, die Prämien für die Lebensversicherung oder Berufsauslagen wie die auswärtige Verpflegung oder ein Zweitauto. Die Steuerbelastung kann jedoch fast gleich hoch bleiben, weil man als Pensionierter weniger Abzüge machen kann. Was in der Regel steigt, sind die Auslagen für Ferien und Freizeit sowie die Gesundheitskosten.

Auswirkungen auf die AHV

DISPLAY: Ab welchem Alter kann man denn frühestens AHV-Rente beziehen?

Jonas Schneider: Die AHV kann man 1 bis 2 Jahre früher beziehen, also mit 63 oder 64.

DISPLAY: Wie wirkt sich die Frühpensionierung auf die AHV-Rente aus?

Jonas Schneider: Pro vorbezogenem Jahr reduziert sich die Rente um 6,8 Prozent, und zwar für die gesamte Laufzeit der Rente. Das ist ein grosser Betrag. Deshalb raten wir davon ab, die AHV früher zu beziehen.

Folgen für die Pensionskasse

DISPLAY: Sind die Altersregelungen bei der Pensionskasse gleich wie bei der AHV?

Jonas Schneider: Bei den Pensionskassen ist die Frühpensionierung früher möglich, laut Gesetz bereits ab 58 Jahren. Auch hier hat ein vorzeitiger Ausstieg Reduktionen zur Folge. Diese sind je nach Pensionskasse unterschiedlich hoch. Die genauen Zahlen kannst du deinem PKAusweis entnehmen.

DISPLAY: Bringt es etwas, wenn ich mich in die Pensionskasse einkaufe?

Das kann sehr interessant sein. Wer Lücken stopfen kann, profitiert davon doppelt. Denn diese Einzahlungen kann man von den Steuern abziehen.

DISPLAY: Was ist sinnvoller: Der Bezug der PKGelder auf einmal oder eine Rente?

Jonas Schneider: Das ist je nach Situation unterschiedlich. Wer regelmässige Einnahmen hat, beispiels weise aus einem vermieteten Wohnobjekt, sollte sich das Geld eher aufs Mal auszahlen lassen und es anlegen. Aber schliesslich ist es vom Typ abhängig. Die Frage lautet: Kann ich mit einem Vermögen verantwortungsvoll umgehen oder bin ich der Typ, der schnell alles ausgibt?

Weitere Säulen

DISPLAY: Soll ich eine Säule 3a aufbauen?

Jonas Schneider: Unbedingt. Und zwar am besten bei einer Bank.

DISPLAY: Was ist mit Sparkonten und Wertschriften? Die Zinsen sind ja gleich Null!

Jonas Schneider: Auf dem Konto erzielt man derzeit keine Rendite. Wer sein Geld anlegen will, sollte dies gemäss seiner Risikofähigkeit tun. Wir vom VZ VermögensZentrum empfehlen in der Regel ETF-Papiere. Was das genau ist, erfährst du bei uns in einer Beratung.