KMU-Special: Pensionskasse, Versicherungen & Nachfolge

Newsletter vom 18. Mai 2020

Erfahren Sie, wie Sie als Unternehmer oder PK-Verantwortlicher die Berufliche Vorsorge, Ihre Personen- und Betriebsversicherungen und Geldanlagen optimieren können.

Pensionskassen-Rating 2020: So gross sind die Unterschiede

Was ist eine gute Pensionskasse, was eine schlechte? Im aktuellen PK-Rating nimmt das VZ über 30 grosse Vorsorge-Einrichtungen mit insgesamt 1,6 Millionen Versicherten unter die Lupe.

Es gleicht einer Herkulesaufgabe, die richtige Pensionskasse für ein KMU zu finden. Unzählige Bestimmungen machen die berufliche Vorsorge komplex, und Kosten, Leistungen und Performance lassen sich schwer vergleichen.

Kein Wunder, wird die Suche nach einer Alternative immer wieder aufgeschoben. In dieser Zeit warten die Angestellten vergebens auf dringend nötige Verbesserungen.

Darum vergleicht das VZ regelmässig Umwandlungssatz, Deckungsgrad, Verzinsung und Kosten grosser Sammel- und Gemeinschaftsstiftungen. Die über 30 untersuchten Einrichtungen versichern insgesamt 1,6 Millionen Personen. Wichtige Erkenntnisse betreffen die "Verwaltungskosten" und das "Verhältnis von Aktiven zu Pensionierten":

Verwaltungskosten pro versicherter Person: Die Verwaltungskosten pro versicherter Person zeigen, wie effizient eine Pensionskasse arbeitet. Hier gibt es weiterhin erstaunlich grosse Unterschiede: Von den untersuchten Pensionskassen belasten Symova, Spida, FIP, Swisscanto und ASGA mit 115 bis 190 Franken am wenigsten pro Person. Die teuerste Pensionskasse belastet 1114 Franken pro versicherter Person – das sind fast 1000 Prozent mehr als die günstigste.

Dieser Kostenblock setzt sich zusammen aus der Verwaltung, dem Marketing, der Werbung sowie der Entschädigung von Versicherungsbrokern, Revisionsstellen und Experten.

Je mehr Geld dafür abgezwackt wird, desto weniger wird den Versicherten gutgeschrieben. Anhaltend tiefe Zinsen machen es noch schwieriger, die Guthaben der Versicherten rentabel anzulegen. Umso wichtiger ist es, die Erträge nicht zusätzlich durch hohe Kosten zu belasten.

Verwaltungskosten pro Person1

1 Verwaltungsaufwand gemäss Berichterstattung per 31.12.2018 (ohne Vermögensverwaltung)

Verhältnis zwischen Aktiven und Rentnern: Je mehr Aktive den Pensionierten gegenüberstehen, desto gesünder ist eine Pensionskasse, und desto erfolgversprechender ist ihre Wachstumsstrategie. Im PK-Rating 2020 schneiden bei dieser wichtigen Kennzahl PK Pro, Groupe Mutuel, FIP, Nest und Vita am besten ab.

Besorgniserregend ist die Lage der Pensionskassen auf den hinteren Plätzen: Weil sie viel zu wenige aktive Versicherte haben, können sie kaum saniert werden, falls sie in eine Unterdeckung geraten.

Verhältnis von Aktiven zu Pensionierten

Sie möchten wissen, wie Ihre Pensionskasse im Vergleich dasteht? Dann laden Sie jetzt den Vorsorge-Ausweis Ihrer Pensionskasse hoch. Im Anschluss erhalten Sie die Vergleichsübersicht sowie eine kurze Analyse mit Optimierungstipps. Oder vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin im VZ in Ihrer Nähe.

Diese Seite teilen