Tipps für Ihre Geldanlagen

Newsletter vom 11. Dezember 2019

Informieren Sie sich jede Woche aktuell über die neuesten Entwicklungen an den Finanzmärkten.

Fokus: Grüne Welle am ETF-Markt

Börsengehandelte Indexfonds (ETF) erfreuen sich weiterhin grosser Beliebtheit. Auch 2019 sind zahlreiche neue Produkte auf den Schweizer Markt gekommen. Ein starker Trend war dabei das Thema Nachhaltigkeit.

Unter den verschiedenen Anlageprodukten gehören ETF zu den preiswertesten und transparentesten. Im Gegensatz zu aktiv verwalteten Fonds ist ein teures Fondsmanagement bei diesen passiven Produkten nicht nötig, da sie einen Börsenindex einfach eins zu eins nachbilden und nicht etwa versuchen, durch aktive Selektion einen Vergleichsindex zu schlagen.

Diese Vorteile erklären das starke ETF-Wachstum weltweit. Auch an der Schweizer Börse SIX nimmt die Anzahl laufend zu. Anlegern in der Schweiz stehen mittlerweile fast 1600 ETF zur Auswahl (siehe Grafik). Allein in diesem Jahr kamen bislang 180 neue Produkte auf den Markt.

Steigende ETF-Anzahl an der Schweizer Börse
Das Angebot an ETF wächst an der Schweizer Börse SIX weiterhin rasant. Dabei stehen Anlegern auch immer mehr ETF zur Verfügung, die sich auf nachhaltige Indizes beziehen (hellblauer Bereich).
Steigende ETF-Anzahl an der Schweizer Börse

Quelle: SIX

Schaut man auf die Neuemissionen, war 2019 das Thema Nachhaltigkeit der stärkste Trend an der Schweizer Börse. Denn viele der neuen ETF bilden nachhaltige Indizes ab. Diese Indizes berücksichtigen bei der Titelselektion oder -gewichtung die Nachhaltigkeitskriterien Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung. Diese Kriterien werden unter dem Label ESG (Environmental, Social und Governance) zusammengefasst. ESG-konforme Investitionen setzen also auf Unternehmen, die sich in ökologischen, ethischen und sozialen Belangen vorbildlich verhalten, beispielsweise durch faire Bedingungen für die Angestellten mit anständigen Löhnen und durch das Einhalten von Umweltrichtlinien.

Anleger, die ihr Portfolio nachhaltiger ausrichten oder in diesen Bereich diversifizieren möchten, finden beispielsweise auf der Website der Schweizer Börse SIX bei der Eingabe von "ESG" oder "SRI" unter der Rubrik Produktname eine Auflistung unterschiedlicher nachhaltiger Produkte, von denen ein Teil erst dieses Jahr kotiert wurde. SRI steht für "Socially Responsible Investment" und gilt ebenfalls als eine Art Nachhaltigkeitslabel.

Wer den Aspekt der Nachhaltigkeit im eigenen Portfolio stärker beachten möchte, sollte dabei immer auch die Gesamtanlagestrategie vor Augen haben. Je nach Portfoliokontext kann es sinnvoll sein, auch auf mehrere Trends zu setzen, wie zum Beispiel auf Themenaktien oder Faktoren. Hier ist jedoch eine individuelle Beratung empfehlenswert, da dies im Rahmen einer Gesamtanlagestrategie festgelegt werden sollte.

Diese Seite teilen