KMU-Special: Pensionskasse, Versicherungen & Nachfolge

Newsletter vom 11. Februar 2019

Erfahren Sie, wie Sie als Unternehmer oder PK-Verantwortlicher die Berufliche Vorsorge, Ihre Personen- und Betriebsversicherungen und Geldanlagen optimieren können.

PK-Leistungen: Mit weniger Geld besser vorsorgen

Die berufliche Vorsorge ist sehr teuer – vor allem für kleine oder mittelgrosse Firmen. Viele könnten gleichwertige Leistungen viel günstiger einkaufen.

Erstaunlich viele Geschäftsführer, PK-Verantwortliche und Stiftungsräte verpassen es, die Leistungen und Kosten ihrer Pensionskassen-Lösung periodisch zu überprüfen. Die Folge sind unnötig hohe Kosten für das Unternehmen sowie für die Beschäftigten.

Nicht nur die Risikoabsicherung ist oft überteuert – bei vielen Pensionskassen sind auch die Verwaltungskosten erstaunlich hoch.

Vergleichen lohnt sich. Denn die Erfahrung zeigt, dass vor allem Firmen, die die Leistungen ihrer PK schon länger nicht mehr verglichen haben, oft das grösste Sparpotenzial aufweisen.

Berufliche Vorsorge: So viel spart ein KMU
Beispiel: Elektronikunternehmen, 13 Mitarbeitende, Lohnsumme rund 1,4 Mio. Franken; Kosten für Invaliden- und Todesfallleistungen plus Verwaltung pro Jahr; Prämien in Franken
Berufliche Vorsorge: So viel spart ein KMU

Ein Beispiel: Eine Elektronikfirma hat das VZ VermögensZentrum beauftragt, Offerten einzuholen. Der Vergleich zeigt, dass das Unternehmen seine Prämien um 37 Prozent senken kann: Bei der Sammelstiftung des VZ kosten die Risikoleistungen und die Verwaltung 25'599 Franken – das sind jedes Jahr 15'019 Franken weniger als beim bisherigen Anbieter (siehe Grafik).

Diese Einsparung ist möglich, weil das KMU beim VZ von Vorteilen profitiert, die sonst nur grosse Unternehmen aushandeln können.

Wichtig: Wer wie diese Firma zu einer günstigeren Pensionskasse wechseln will, sollte sich jetzt schon darum kümmern, damit die neue Lösung 2020 in Kraft treten kann.

Die meisten Verträge haben eine Kündigungsfrist von sechs Monaten. Ist der Vertrag per 31. Dezember 2019 kündbar, muss die Kündigung bis 30. Juni 2019 bei der Stiftung eintreffen.

Machen Sie jetzt den vertraulichen Check. Der Experte des VZ erstellt für Sie anschliessend kostenlos eine Analyse. Oder rufen Sie das VZ in Ihrer Nähe an und vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Gespräch. Oder rufen Sie das VZ in Ihrer Nähe an und vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Gespräch.

Diese Seite teilen