Tipps für Ihre Altersvorsorge: AHV, Pensionskasse, 3. Säule

Diese Seite teilen

Newsletter vom 23. März 2018

Erfahren Sie regelmässig, wie Sie Ihre AHV, Pensionskasse und 3. Säule optimieren können und wie Sie Ihre Pensionierung finanziell richtig planen.

Das Auto gut und günstig versichern

Jedes Jahr beauftragen mehrere Tausend Versicherte das VZ mit einer Analyse ihrer Versicherungen. Dabei stellen die VZ-Experten immer wieder fest: In den meisten Policen steckt ein grosses Sparpotenzial. Diese Tipps helfen, jedes Jahr viel Geld zu sparen.

1. Machen Sie sich den Wettbewerb zunutze!

Sie sind mit Ihrem Versicherer zufrieden? Trotzdem: Scheuen Sie sich nicht, Offerten zu vergleichen. Oft sind die Prämienunterschiede enorm. Eine 60-jährige Schweizerin zum Beispiel bezahlt bei grossen Versicherern im Durchschnitt 1477 Franken Prämie für ihren Skoda. Wenn sie zu einem günstigeren Anbieter wechselt, zahlt sie für vergleichbare oder sogar bessere Leistungen nur 1217 Franken – beim VZ spart sie also Jahr für Jahr 260 Franken (siehe Grafik).

Autoversicherung – enorme Prämienunterschiede
Beispiel: 60-jährige Schweizerin, Kanton Zürich, 10000 km/Jahr, Garage am Wohnort, Skoda Octavia Combi 1.8TSI Swiss Line 4x4 (Katalogpreis inkl. Zubehör 33‘790 Franken), Haftpflicht- und Vollkaskoschutz inkl. Parkschaden, Bonusschutz mit Verzicht auf Leistungskürzung bei Grobfahrlässigkeit mit tiefster Stufe; Angaben in Franken
Autoversicherung – enorme Prämienunterschiede

2. Nutzen Sie einen Neukauf zum Umsteigen!

Sie kaufen ein neues Auto? Dann können Sie ohne Verlust zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Ihr bisheriger Versicherer muss Ihnen die bereits bezahlte Prämie anteilsmässig zurückerstatten. Das gilt übrigens auch, wenn Ihr Versicherer die Prämien oder die Leistungen anpasst, oder im Schadenfall.

3. Treffen Sie selbst Ihre Entscheidung!

Überlassen Sie die neue Versicherung nicht einem Händler oder Garagisten. Diese setzen oft auf den bisherigen Anbieter oder ziehen eigene Partnerversicherungen vor. Für eine neue Offerte benötigen Sie oft nur die Angaben im Kaufvertrag. So haben Sie genügend Zeit, um sich für ein Angebot zu entscheiden.

4. Bleiben Sie flexibel!

Viele Versicherer möchten Ihnen Verträge mit langen Laufzeiten verkaufen. Schliessen Sie aber nur Einjahres­verträge ab, die sich jeweils um ein Jahr verlängern lassen.

5. Wie hoch ist Ihre Entschädigung wirklich?

Ein Auffahrunfall ist schnell passiert. Wer Glück hat, bleibt unverletzt, aber oft stellt der Garagist einen Totalschaden fest. Das ist besonders ärgerlich, wenn das Auto neu und ungenügend versichert ist. Denn bei einem Neuwagen setzt der Wertverlust schon am Tag der Zulassung ein. Deshalb erstatten Versicherer den Neupreis meistens nur dann, wenn das Auto höchstens vier Wochen alt ist und weniger als 1000 Kilometer zurückgelegt hat. Beim VZ bekommen Autofahrer in den ersten beiden Jahren den vollen Kaufpreis zurück.

6. Achten Sie auf einen guten Bonusschutz!

Oft werden nach einem Unfall auch langjährige Kunden mehrere Stufen zurückgesetzt, und die Prämie kann massiv steigen. Solche happigen Aufschläge lassen sich mit einem guten Bonusschutz vermeiden. Bei vielen Anbietern gilt diese Deckung allerdings nur für einen Schaden. Beim VZ bleibt Autofahrern eine Prämienerhöhung in der Haftpflicht auch nach zwei Unfällen erspart.

Sie möchten optimal versichert sein und gleichzeitig weniger bezahlen? Die VZ-Experten finden für Sie die besten Leistungen zum tiefsten Preis. Lassen Sie jetzt kostenlos Ihre Versicherungen überprüfen. Oder vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Termin im VZ in Ihrer Nähe.