Tipps für Ihre Autoversicherung

Diese Seite teilen

Newsletter vom 21. April 2017

Erfahren Sie regelmässig, wie Sie Ihre AHV, Pensionskasse und 3. Säule optimieren können und wie Sie Ihre Pensionierung finanziell richtig planen.

Zahlen Sie weniger Prämien für Ihr Auto

Wer ein neues Auto kauft, kann ohne Prämienverlust zu einem günstigeren Versicherer wechseln. Viele nutzen diese Chance aber nicht und bezahlen weiterhin überhöhte Prämien. Diese Tipps helfen, das Auto besser und günstiger zu versichern – so sparen Sie Hunderte von Franken.

Überlassen Sie die Versicherung nicht dem Garagisten, wenn Sie ein neues Auto oder eine Occasion kaufen. Viele Händler haben Verträge mit einzelnen Versicherern und erhalten für jede verkaufte Police eine Provision. Holen Sie stattdessen Offerten bei mehreren Versicherern ein, Sie benötigen dafür nur die Angaben im Kaufvertrag.

Vergleichen lohnt sich, oft sind die Prämienunterschiede enorm. Der Fahrer eines Toyota Auris 1.8 bezahlt zum Beispiel bei grossen Motorfahrzeug-Versicherern im Durchschnitt fast 1300 Franken für Haftpflicht, Vollkasko und Parkschaden. Die gleichwertigen Leistungen erhält er beim VZ für knapp 1050 Franken – das sind jedes Jahr rund 20 Prozent oder 250 Franken weniger (siehe Tabelle).

Autoversicherung: Die Prämienunterschiede sind enorm
Beispiel: 65-jähriger Schweizer aus Basel, 8000 km/Jahr, Garage am Wohnort, Toyota Auris 1.8 HSD Trend e-CVT (Katalogpreis inkl. Zubehör 40‘900 CHF), Haftpflicht- und Vollkaskodeckung inkl. Parkschaden, Bonusschutz mit Verzicht auf Leistungskürzung bei Grobfahrlässigkeit mit tiefster Stufe; Angaben in CHF

Quelle: VZ VermögensZentrum

Ein Auffahrunfall ist schnell passiert. Wer Glück hat, bleibt unverletzt, aber oft stellt der Garagist einen Totalschaden fest. Das ist besonders ärgerlich, wenn das Auto neu und ungenügend versichert ist. Denn bei einem Neuwagen setzt der Wertverlust schon am Tag der Zulassung ein. Deshalb erstatten Versicherer den Neupreis meistens nur dann, wenn das Auto höchstens vier Wochen alt ist und weniger als 1000 Kilometer zurückgelegt hat. Beim VZ bekommen Autofahrer in den ersten beiden Jahren den vollen Kaufpreis zurück.

Achten Sie auf einen guten Bonusschutz, so vermeiden Sie happige Aufschläge. Nach einem Unfall werden auch langjährige Kunden mehrere Stufen zurückgesetzt – und die Prämie kann massiv steigen. Bei den meisten Anbietern gilt der Bonusschutz allerdings nur für einen Schaden. Beim VZ bleibt Autofahrern auch nach zwei Unfällen eine Erhöhung der Prämie in der Haftpflicht erspart.                                                        

Schliessen Sie nur Einjahresverträge ab, die sich jeweils um ein Jahr verlängern lassen. So können sie besser auf günstigere Angebote reagieren.

Sie möchten Ihr Auto besser versichern? Profitieren Sie vom Spezialangebot: Wechseln Sie Ihre Versicherung zum VZ und bezahlen Sie garantiert 15 Prozent weniger Prämien im Jahr. Oder vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Termin im VZ in Ihrer Nähe.