Tipps für Ihre Altersvorsorge: AHV, Pensionskasse, 3. Säule

Diese Seite teilen

Newsletter vom 29. Juli 2016

Erfahren Sie regelmässig, wie Sie Ihre AHV, Pensionskasse und 3. Säule optimieren können und wie Sie Ihre Pensionierung finanziell richtig planen.

Länger erwerbstätig: So gibt es mehr AHV-Rente

Wer nach der Pensionierung weiterarbeiten will, sollte eine Aufschiebung der AHV-Rente prüfen. Ansonsten fallen hohe Einkommenssteuern an, die die Rente erheblich schmälern.

Endlich ist sie da: die lang ersehnte Pensionierung. Doch mit Mitte 60 stellen viele Berufstätige fest, dass sie eigentlich gerne noch ein paar Jahre lang weiterarbeiten möchten, falls der Arbeitgeber einverstanden ist. Kommen zum Lohn noch Renten hinzu, kann die Berufstätigkeit im AHV-Alter aber zu hohen Einkommenssteuern führen. Pensionskasse und die Säule 3a bieten jedoch Möglichkeiten, um die Steuerbelastung zu senken und das Einkommen für die Zeit aufzubessern, wenn man sich zur Ruhe setzen will.

Den Bezug der ersten AHV-Rente kann man um bis zu fünf Jahre aufschieben. Mit jedem aufgeschobenen Jahr erhöht sich die Rente. Wenn zum Beispiel ein Mann ein Jahr wartet, bevor er seine AHV-Rente auszahlen lässt, bekommt er für den Rest seines Lebens 5,2 Prozent mehr AHV-Rente, als wenn er sie schon mit 65 bezogen hätte. Wartet er gar bis 70 zu, ist seine Rente fast ein Drittel höher (siehe Tabelle).  

So viel AHV-Rente gibt es zusätzlich, wenn Sie weiterarbeiten
Lesebeispiel: Wer seine erste Rente um 2 Jahre und 8 Monate aufschiebt, erhält lebenslang 13,9% mehr Rente.

Wer seine Rente aufschieben möchte, muss das der AHV-Ausgleichskasse spätestens ein Jahr nach dem ordentlichen Pensionierungsalter melden.

Solange man erwerbstätig bleibt und weiterhin Beiträge einzahlt, kann man normalerweise auch die Pensionskassenrente aufschieben, in der Regel um bis zu fünf Jahre. Die zusätzlichen Sparbeiträge erhöhen das Altersguthaben. Mit dem aufgeschobenen Bezug steigt nicht nur das Sparkapital, sondern auch der Umwandlungssatz, mit dem die Pensionskasse das Guthaben in eine Rente umrechnet.

Sie stehen kurz vor der Pensionierung, möchten aber gerne weiterarbeiten? Besprechen Sie mit einem VZ-Experten, wie Sie am besten vorgehen. Reservieren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin im VZ in Ihrer Nähe oder rufen Sie uns an unter 044 207 27 27. Mehr zum Thema erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Merkblatt.