• Die obligatorische Krankenpflegeversicherung übernimmt grundsätzlich die Kosten für die Untersuchung und Behandlung einer Krankheit und deren Folgen.
  • Jeder Versicherte bezahlt monatlich eine Prämie an die Krankenkasse. Die Höhe variiert von Kasse zu Kasse und von Kanton zu Kanton. Für Kinder und Jugendliche gelten tiefere Prämien.
  • Im Krankheitsfall wird ein Teil der Behandlungskosten von den Versicherten übernommen. Diese Kostenbeteiligung setzt sich zusammen aus der Franchise, dem Selbstbehalt und einem Beitrag an den Kosten eines Spitalaufenthalts.

Bezahlen Sie zu viel für Ihre Grundversicherung?

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bietet einen Online-Prämienrechner. Hier können Sie Ihren Wohnort, Jahrgang, die gewünschte Franchise, das Versicherungsmodell etc. eingeben und die aktuellen Prämien vergleichen. Die Prämien für das kommende Jahr schaltet das BAG Ende September auf.

Die Broschüre des VZ in Zusammenarbeit mit KTipp liefert zudem einen exklusiven Leistungsvergleich der meistverkauften Zusatzversicherungen zur Krankenpflege von den grössten Schweizer Krankenkassen.

Weitere Informationen zum Thema Krankenkasse:

Diese Seite teilen